Skip to main content

Gamescom 2017 Highlights: The Crew 2, Agents of Mayhem [Teil 1/2]

Gamescom 2017 Highlights

Die Gamescom, welche alljährlich im schönen Köln stattfindet, ist mittlerweile die Weltgrößte Messe für Videospiele. Schon letztes Jahr wurden Rekorde gebrochen und die Messe zählte knappe 350.000 Besucher. Dieses Jahr soll das noch getoppt werden und die Gamescom expandiert auf über 200.000 Quadratmeter und erwartet über 910 Hersteller aus 50 Ländern. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen für euch am Fachbesuchertag vor Ort zu sein und euch die Gamescom 2017 Highlights zu präsentieren.

Unsere Gamescom Highlights

Natürlich kann man in nur einem Tag nur ein Bruchteil der zahllosen Stände der Spiele-Hersteller besuchen, dies ist zwar schade, lässt sich jedoch schwer ändern. So haben wir uns also unsere Favorite-Games, welche wir unbedingt auf der Messe anzocken wollten herausgepickt und unsere Ergebnisse in Videoform festgehalten. Insgesamt besuchten wir sechs verschiedene Games, welche sind: Assassins Creed: Origins in der Pre-Alpha Version, Agents of Mayhem, Destiny 2, welches erstmals auch für PC erscheint, Need for Speed Payback und The Crew 2. Natürlich waren wir nicht nur in Sachen Games unterwegs, sondern ließen es uns auch nicht nehmen, einmal das VR-Erlebnis mit der Oculus Rift und der HTC Vive zu genießen, dazu wird es jedoch einen separaten Beitrag geben.

Die Gamescom

Eröffnet wurde die diesjährige Gamescom von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, die ihre Eröffnungsrede bei der Opening-Veranstaltung um 12:00 Uhr hielt. Dieser wohnten wir allerdings nicht bei, denn offen gesagt konnten wir es kaum erwarten endlich die neuesten Games zu zocken. Insgesamt machte die Gamescom an ihrem ersten Tag einen sehr frischen und motivierten Eindruck und zeigte sich von ihrer besten Seite. Dies lag sicherlich auch daran, dass es am Fachbesuchertag schlichtweg einfach nicht so voll ist. Dennoch war viel los auf dem Kölner Messegelände und deshalb möchten wir euch unsere Highlights der Gamescom 2017 natürlich nicht vorenthalten.

The Crew 2

Enttäuscht mussten wir beim anspielen vom neuen Rennspiel-MMORPG feststellen, dass man schlichtweg nur den Gameplay-Trailer spielen konnte. Dieser zeigt lediglich die Haupt-Elemente, welche im fertigen Spiel zur Verfügung stehen. Diese sind natürlich, dass man nun nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Boot und Flugzeug unterwegs sein kann. Das ist völlig neu in The Crew und kam uns in unserem Testlauf auch sehr ungewohnt vor. Auch wenn das Bootfahren wirklich Laune gemacht hat, kam beim fliegen eher Frust auf, denn die Steuerung war trotz Gamepad äußerst diffizil und nicht wirklich dynamisch. Wer nun denkt, dass Boot und Flugzeug lediglich kleine Extras in The Crew 2 sein werden, der irrt sich! Auf der Entwickler-Veranstaltung wurde verraten, dass auch diese neuen Arten der Fortbewegung rudimentär sein sollen. Das heißt man kann Flugzeug und Boot genauso verbessern und aufmotzen wie die Autos bisher. Wir sind sehr gespannt auf das endgültige Spiel und hoffen natürlich bis zum offiziellen Release 2018 noch deutlich mehr vom Spiel zu sehen.

Hier könnt ihr den Vorgänger unseres Gamescom Highlights „The Crew“ im Preisvergleich zum besten Preis kaufen.

Ubisoft-The-Crew-2-Gamescom-Gamekeys-Shop.de

Agents of Mayhem

Agents of Mayhem ist ein kleiner Underdog-Titel auf der Agenda, aber dennoch wichtig, denn von Deep Silver wurden wir in Sachen Saints Row noch nicht enttäuscht. So lässt hoffen, dass auch Agents of Mayhem den Saints Row Titeln ebenbürtig wird. Doch unsere Erwartungen an das Spiel wurden etwas enttäuscht. Wir finden uns bei Agents of Mayhem in einer Welt aus Comic-Grafik wieder, welche zwar vom Mapping einiges hermacht, aber insgesamt noch etwas dünn und unfertig wirkte. Das Kampfsystem wirkte anfangs zwar sehr actiongeladen und innovativ, während dem spielen fiel irgendwann jedoch auf, dass es schlichtweg zu automatisch verläuft: Automatisches Fokussieren auf Gegner, Automatisches zielen, teils fühlte es sich sogar so an, als würden Nahkampfangriffe automatisch ausgeführt werden. Das machte das Kämpfen trotz eines ziemlich coolen Bogens und einem dreifach-Sprung auf Dauer etwas langweilig. Auch das Bewegen durch die Spielwelt mit einem Fahrzeug ist etwas reizlos gewesen, da das eigene Auto schier unzerstörbar schien und man einfach so mit halsbrecherischer Geschwindigkeit durch die Stadt jagen und alles im Weg stehende aus dem Weg rammen konnte. Zudem waren die zu erfüllenden Ziele sehr repetitiv: An einen Ort fahren, etwas hacken, einige Gegner ausschalten. Der Release des Spiels fand kürzlich statt und die Stimmen aus dem Netz scheinen überzeugter als wir es nach der Gamescom Demo waren und so schafft es das Game auf eine Wertung von 3,5/5.

Hier könnt ihr unser Gamescom Highlight „Agents of Mayhem“ im Preisvergleich zum besten Preis kaufen.

Im nächsten Beitrag geht es mit weiteren Gamescom Highlights wie Assassins Creed: Origins, Need for Speed Payback und Destiny 2 weiter.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *